Die Schnapsidee am Bielersee

Auch wenn die Reben Winterschlaf halten, die Rebbauern der Bielersee-Region überraschen ihre Besucher und Besucherinnen selbst im tiefsten Winter sehr warm. Von Mitte Januar bis Mitte März laden die Winzerinnen und Winzer ihre Gäste zum traditionsreichen Treberwurstessen in ihre Carnozets (rustikal eingerichtete Kellergewölbe) ein.  

In dieser Zeit reisen Gäste aus der ganzen Schweiz an den Bielersee, um sich in den Carnozets die traditionsreichen Treberwürste schmecken zu lassen.

Die Treberwurst und ihre Tradition  

Die bei der Weinproduktion anfallenden Rückstände der ausgepressten Trauben nennt man Treber oder Trester.

Nach dem Gären wird der Treber zu einem Marc genannten Weinbrand gebrannt.

Als die Bauern in den 50er Jahren noch selber Marc brannten, hängten sie Schweinswürste über den Brennofen, um so ihr Mittagessen zu erwärmen. Durch das Garen im Dampf nahmen die Würste den typischen Marc-Geschmack an.  

Anfangs der 80er Jahre kam den Bauern die Idee, die Würste nicht mehr nur als ihr eigenes Vesper zu sehen, sondern sie auch für die Öffentlichkeit bereit zu stellen. Sie begannen damals, in ihren Carnozets und Weinkellern Gäste mit Treberwürsten und ihrem eigenen Wein zu bewirten. Nur am Bielersee gibt es die Original Treberwurst.

Zubereitung und Service

Die in der Brennerei vorgegarte Wurst wird im Carnozet aufgewärmt, in Scheiben geschnitten und dann am Tisch in Marc flambiert. Als Beilage isst man Kartoffelsalat, Kartoffelgratin, Bouillonkartoffeln, Chabissalat oder ganz schlicht Brot.  

Dazu geniest man ein Glas vom einzigartigen Bielerseewein und als Digestif ein Glässchen Marc oder Trueserschnaps (Drusenschnaps oder Lie).

Als Dessert wird oft ein hausgemachtes Winzersorbet serviert, ein Nachtisch aus Zitronensorbet mit in Marc eingelegten Weinbeeren.  

Wer keinen Alkohol mag, sollte sich lieber nur an den Beilagen versuchen, doch jeder andere sollte diese traditionsreiche Wurst unbedingt einmal probieren.

Über genaue Termine sowie das aktuelle Angebot informieren Sie sich am besten bei den Weinbauern.

In diesen Keller und Restaurants können sie am Bielersee jeweils von Mitte Januar bis Mitte März die Treberwurst geniessen.

Wer mit der Treberwurst auf den Gluscht gekommen ist, kann bei den Winzer im Keller oder im Dorfladen Twann eine Original-Twanner-Treberwurst kaufen. Die Treberwurst nur noch zu Hause in der Verpackung in heissem Wasser (ca 75°) ca ½ Stunde ziehen lassen, in Scheiben schneiden und den Jus darüber giessen. Ev mit erwärmtem Marc flambieren.

Zutaten und Getränke wie beim Winzer im Keller, en Guete.

Artikel aus “Schweizer Familie”